Einfaches Erstellen von PDF zum umblättern

Die Arbeit, die in die Erstellung eines hochwertigen Magazins einfließt, ist oft immens. Da wäre zum Beispiel der visuelle Inhalt, der den Kauf von Bildmaterial oder die Arbeit eines Fotografen, vorraussetzt.

Auch der Text und das Design müssen marktorientiert und zeitnah präsentiert werden. Dies sind alles zu erledigende Arbeiten, die entweder kostenintensiv finanziert werden müssen oder von einem gut eingespielten Team zu kreieren sind. Zeit und Geld sind beides Faktoren, die Start-ups meist nicht haben oder für andere Prozesse innerhalb des Unternehmens benötigen.

Eine PDF zum umblättern erstellen heißt einen weiteren Prozess zu outsourcen und einen qualifizierten Programmierer zu engagieren. Eine Alternative sind die Features von Yumpu.com. Mit dessen Hilfe lassen sich ganz einfach PDF zum umblättern erstellen.

Ganz einfach eine PDF zum umblättern erstellen

Wenn man nun von der kreativen und zeitaufwendigen Phase zur Publikation kommt, sind zwei Schritte enorm wichtig, um marktorientiert, Kunden anzusprechen. Erstens die bearbeitete PDF zum umblättern erstellen und zweitens das e-paper einem möglichst großen Publikum zu unterbreiten. Der Webservice Yumpu.com bietet dafür die idealen Features. Es ermöglicht nicht nur die Konvertierung in eine blätterbare PDF, sondern offeriert auch Marketing-Features auf allen Ebenen.

PDF zum umblättern erstellen

Dieser Prozess ist wichtiger den je geworden, da spezifische Publikationen wie Magazine, nicht mehr nur in Tageszeitungen oder Printmedien als Beilage zu finden sind. E-papers dagegen sind nicht nur mehr oder weniger interessante Beilagen, sondern ein Informationsportal für potenzielle Kunden, die speziell nach solchen digitalen Publikationen suchen. Es ist durch die Webapplikation Yumpu.com genial einfach, PDF zum umblättern erstellen zu können. Man ladet die notwendige PDF hoch, bestätigt den upload durch die E-Mail-Adresse und überprüft dann nur noch das Postfach mit der zugesandten E-mail. Fertig!

Yumpu.com bietet viele Features

Schon während die Webapplikation die PDF umwandelt, werden Links und Bilddaten für Suchmaschinen optimiert. Aber auch nach der Fertigstellung wird das e-paper durch die umfangreichen Features zum Marketinginstrument für das Unternehmen. Durch Social Media Integration, können Leser bestimmte Inhalte pinnen, posten oder twittern. Die Integration von Facebook, Twitter, Google+ und weiteren Diensten ermöglicht es, in kürzester Zeit, neue Leser und damit potenzielle Kunden zu generieren.

Auch ist es möglich, auf der eigene Webseite das e-paper einzubinden und dadurch bereits bestehende Klientel auf neue Produkte und Services aufmerksam zu machen. Um die Publikation für interessierte Leser auffindbar zu machen, nutzt Yumpu.com SEO-Features, die das Magazin suchmaschinenfreundlich optimieren und dadurch eine hohe Leseranzahl generiert.

Faszinierende Möglichkeiten, dass das Magazin noch interessanter macht

PDF zum umblättern erstellen, ideale SEO-Features und Social Media Anbindung machen das Angebot der Webapplikation zum idealen Partner in Sachen Publikation. Yumpu.com bietet aber noch weitere Tools, um Magazine interessanter zu machen. Die Erstellung eines interaktiven Magazins, durch Audio und Video, ermöglicht nicht nur die Anbindung technisch affinem Klientel, sondern auch die dynamische Gestaltung von visuellen Inhalten.

So lassen sich beispielsweise, Prozesse bei der Herstellung erklären oder die Wertschätzung von Qualitätsarbeit fokusieren. PDF zum umblättern erstellen und mit allen Tools von Yumpu.com zielorientiert Marketing betreiben ist einfach, genial und schnell. Dennoch offeriert die Webapplikation noch weitere Highlights.

Qualitative Publikationsmöglichkeiten

Der WebKiosk ist eine weitere Möglichkeit, erstellte Magazine und Publikationen marktrelevant anzubieten. Dieser ist optimal, um weitere Kunden zu akquirieren, da durch Bündelung eines Informationspools, Leser auf mehrere Publikationen aufmerksam gemacht werden. So können nicht nur Magazine unterbreitet werden, sondern auch Zeitschriften und Bücher. Der Webkiosk kann beispielsweise speziell für eine ausgelegte Kampagne designt werden, um so auch visuell zu unterstreichen, dass mehrere Publikationen thematisch aufeinander aufbauen oder zusammen gehören. Neben dem Webkiosk besteht die Möglichkeit, Magazine und Dokumente, über den Appkiosk zu publizieren.

Dieses mobile Portal ermöglicht es den Lesern, Publikationen gesammelt vorzufinden. Die erstellten Magazine lassen sich ebenfalls blättern und bieten die gleiche Interaktivität, wie im Web. Die Akquise mobiler Leser, ermöglicht noch gezielter, Marketing zu betreiben und Lesern auf allen Kanälen, Informationen anzubieten.

Share my postTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someoneShare on LinkedInShare on Facebook
Recent Posts

Leave a Comment