iPad Magazine erstellen & im eigenen Online Kiosk verkaufen

Mobilität ist dank Tablet Computern wie dem Apple iPad ein großes Thema auch in der Unterhaltung geworden. Interessant ist dabei besonders für Unternehmen die Bereitstellung von Informationen (in Form von iPad Magazinen), denn hiermit lassen sich nicht nur eigene Produkte anbieten, sondern zugleich deren Verkauf ankurbeln.

Spezielle iPad Magazine können hierbei natürlich nicht nur solche Informationen möglich machen, sondern vielmehr im Bereich der Information und Unterhaltung neue Möglichkeiten erschaffen, welche durch Interaktivität und auch ein optisch ansprechendes Auftreten ermöglicht werden soll.

Neue Möglichkeiten

Der Dienstleister Yumpu.com hat speziell für iPhone und iPad Magazine eine Möglichkeit geschaffen, wie diese nicht nur unterhaltsam aufgebaut und ausgestattet werden können, sondern zugleich viele weitere Vorteile enthalten. So ist ein statisches Auftreten von PDF Dokumenten als Informationsquelle mit dem Angebot und der Lösung von Yumpu ad acta gelegt, da hierüber doch auf unterschiedlichste Art und Weise neue Optionen geschaffen werden.

Echte, blätterbare Dateien sorgen bereits beim ersten Eindruck des Lesers und Anwenders für ein freudestrahlendes Gesicht, welches sich sicherlich auch in einer erhöhten Aufmerksamkeit diesbezüglich sofort niederschlagen wird.

Dies zu nutzen ist interessant, zumal durch die zentrale Ablage der iPad Magazine bei Yumpu zudem die eigenen Ressourcen in Sachen Webserver geschont werden, so dass trotz großer Datenmenge die Performance des eigenen Webangebots auf jeden Fall ohne Einbußen bleiben kann. Schnell und einfach ist zugleich die Bedienung, weshalb speziell für die Erstellung moderner iPad Magazine Yumpu das perfekte Angebot bietet.

Neue Möglichkeiten für iPad Magazine

Doch das Angebot von Yumpu hinsichtlich der Erstellung moderner iPad Magazine und Zeitschriften liest sich nicht nur gut, es zeigt auch bei der Verwendung beste Optionen und Möglichkeiten auf. Als User zeigt sich dies in einem schnellen Vorgehen, denn alle Optionen und Möglichkeiten lassen sich mit wenigen Klicks erledigen, so dass sehr schnell entsprechend agiert und gearbeitet werden kann.

Ebenfalls interessant ist mit Sicherheit der Umstand, dass bereits vorhandene PDF Dokumente als Grundlage solch moderner iPad Magazine im neuen Yumpu Format genutzt werden können, so dass bereits investierte Arbeitszeit nicht vergeudet war, sondern weiterhin nutzbar ist.

Das größte Plus für den Nutzer des neuen Systems ist jedoch die Interaktivität. Nicht nur echtes Blättern wird in iPad Magazinen und Zeitschriften möglich, sondern vielmehr lassen sich neue Arten von Content integrieren. Weblinks, Videos oder Soundfiles können auf diese Art und Weise perfekt in iPad Magazine eingebunden werden, so dass die gebotene Information untermalt werden kann, was ohne Frage beim Leser zu mehr Freude und Resonanz führen wird.

iPad Magazine – das PDF ist aus dem Rennen

Diese Idee der iPad Magazine und Zeitschriften hat jedoch sehr schnell aufgezeigt, dass die herkömmliche Idee und Herangehensweise mit einem einfachen PDF zu arbeiten nicht die Lösung darstellen kann. Verantwortlich sind hierfür die im Dateisystem PDF vorhandenen Einschränkungen.

So können beispielsweise keinerlei Effekte eingebunden werden und auch nur statischer Inhalt präsentiert werden, welcher in Zeiten der multimedialen Unterhaltung und Präsentation ganz sicher als nicht mehr zeitgemäß bezeichnet und eingestuft werden kann. Hinzu gesellt sich auch ein Problem mit dem Speicherplatz, denn eingebundene Grafiken und Bilder machen ein PDF als Magazin oder Zeitschrift relativ schnell sehr unperformant.

Mein Fazit zum Abschluss

Das grundlegende Fazit zum neuen Angebot von Yumpu kann nur positiv ausfallen. Das Erstellen von iPad Magazinen war noch nie so einfach, jedoch auch noch niemals mit solchen Möglichkeiten ausgestattet. Die vorhandenen Probleme beim Einsatz des PDF Dateisystems sind behoben und gehören der Vergangenheit an, denn das Integrieren von Videos, Sounds oder Effekten macht aus der gebotenen Information ein echtes Highlight für den Leser.

Dabei können die erstellten PDF Magazine auch über eine eigene App schnell vertrieben werden, so dass die vorhandene Reichweite hiermit um ein Vielfaches erweitert und damit vergrößert werden kann.

Share my postTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someoneShare on LinkedInShare on Facebook
Recent Posts

Leave a Comment